Blaulichtmeile stimmt auf Interschutz ein

0
Mit einer Blaulichtmeile wird in Hannover auf die Interschutz eingestimmt. Foto: MEsse
Mit einer Blaulichtmeile wird in Hannover auf die Interschutz eingestimmt. Foto: MEsse

Hannover – Zwei Tage vor Beginn der Interschutz 2015 steht Hannovers Innenstadt schon an diesem Samstag ganz im Zeichen der Weltleitmesse für Brand- und Katastrophenschutz, Rettung und Sicherheit. Auftakt ist eine „Blaulichtmeile mit einer attraktiven Fahrzeugschau der Feuerwehr und der Hilfsorganisationen“ von 10 bis 17 Uhr auf der Georgstraße rund um das Schiller-Denkmal. „Große und kleine Besucher sind herzlich eingeladen, sich alles von innen und außen anzusehen und vielleicht auch den einen oder anderen Schalter zu betätigen“, sagt der Geschäftsführer der City-Gemeinschaft Hannover, Martin A. Prenzler.

Interschutz beginnt am Montag

Mit der Veranstaltung sollen die Hannoveraner auf die Interschutz eingestimmt werden, die am Montag (8. Juni 2015) auf dem Messegelände beginnt und bis Samstag (13. Juni 2015) dauert. Jochen Köckler, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Messe AG, rechnet mit mehr als 125.000 Besuchern. Rund 1.500 Aussteller aus 51 Ländern werden vertreten sein. „Die Welthauptstadt des Blaulichtmilieus ist Hannover“, sagt Feuerwehrchef Claus Lange.

Mitfahrt auf Teleskopmastbühne zu gewinnen

Im Mittelpunkt der großen Schau am Samstag stehen rund 15 Fahrzeuge der Feuerwehr und der Hilfsorganisationen. So sind ASB (Arbeiter-Samariter Bund), CDL Krankenbeförderung, KBH (Krankenbeförderung KBH Medical Service GmbH) und KTG (Kranken Transport Grochowski) mit Rettungs- und Krankenwagen vertreten, CDL und DRK (Deutsches Rotes Kreuz) führen außerdem Oldtimer-Krankenwagen vor. Die JUH (Johanniter-Unfall-Hilfe) zeigt ein so genanntes Wechselladerfahrzeug (WLF) mit Abrollbehälter „Behandlungsplatz“, kurz AB BhP sowie ein Einsatzleitfahrzeug. Das THW (Technisches Hilfswerk) präsentiert unter anderem einen Gerätewagen, und das DRK stellt zusätzlich einen seiner neuesten innovativen Rettungswagen sowie ein Fahrzeug für den Katastrophenschutz vor. Ein besonderer Anziehungspunkt verspricht eine Teleskopmastbühne (TMB) der Feuerwehr Hannover zu werden: Wer an einem Glücksrad Erfolg hat, darf sich mit der TMB in luftige Höhe fahren lassen und einen erstklassigen Überblick über die Blaulichtmeile genießen.

Kurs auf 50.000 Likes bei Facebook

Um 15 Uhr wird die Deutsche Messe AG am Samstag die ersten 112 Spielzeug-Kuscheltiere an den Rettungsdienst der Landeshauptstadt Hannover übergeben. Sie sollen künftig in den Rettungswagen „stationiert“ werden, um bei Einsätzen kranken oder verletzten Kindern Trost zu geben. Die Deutsche Messe hatte die Stofftiere versprochen, sobald die Facebookseite der Interschutz  mindestens 11.200 Fans hätte. Das Ziel ist inzwischen längst erreicht. Wenn die Seite 50.000 Likes bekommt, wird die Zahl der Kuscheltiere auf 500 erhöht.

Florian-Bier zur Interschutz gebraut

Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung in der Georgstraße vom Spielmanns- und Fanfarenzug der Freiwilligen Feuerwehr Hannover. Darüber hinaus lädt das Brauhaus Ernst-August auf der Blaulichtmeile in einen kleinen Biergarten ein. Dort wird auch das speziell für die Interschutz 2015 gebraute „Hanöversch St. Florian“-Bier angeboten. Brauhaus-Geschäftsführer Phillipp Aulich: „Das naturtrübe, orange-rötliche Getränk ist mit vier verschiedenen Malzen und zwei unterschiedlichen Hopfensorten eingebraut und hatte eine Gär- und Lagerzeit von acht Wochen.“ Während der bevorstehenden Messetage wird das Brauhaus Ausstellern und Besuchern an einem Interschutz-Stammtisch Gelegenheit zum lockeren Feierabend-Gespräch bieten.

„Hannover sieht rot“

Auch an anderen Stellen präsentiert sich die Innenstadt ganz im Zeichen der Messe. So weisen mehrere Großbanner auf das Ereignis hin, darüber hinaus wollen die Schauwerbegestalter ihre Kreativität bei einem Schaufenster-Deko-Wettbewerb beweisen. Unter dem Motto „Hannover sieht rot“ machen sie auf die Interschutz 2015 aufmerksam. Die Belohnung für den Sieger in Höhe von 1.500 Euro ist für einen guten Zweck bestimmt.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT