Start Eigenunfall

Eigenunfall

Der Eigenunfall ist oft eine Katastrophe für die Feuerwehr: Doch ein Unfall ist bei der Feuerwehr schnell passiert. Ein HLF stößt auf der Einsatzfahrt mit einem Pkw zusammen. An ein Kreuzung kommt es zum Crash mit der Drehleiter und einem Lkw. Ein Feuerwehrmann wird im Einsatz schwer verletzt. Ein Atemschutzunfall erschüttert die freiwillige Feuerwehr.

Doch wie konnte es zum Unglück kommen? Wer muss dafür sorgen, dass es nicht zum Feuerwehrunfall kommt? Hier versucht das Feuerwehrmagazin „Alles Feuerwehr“ Antworten zu den wichtigsten Fragen finden und zu geben, die ein Eigenunfall bei der Feuerwehr aufwerfen kann. Wie können künftige Unfälle mit Feuerwehrfahrzeugen verhindert werden? Wer ist verantwortlich? Wie kann man vermeiden, dass ein Feuerwehrmann im Einsatz stirbt?

Ein YouTube-Video der Feuerwehr Osnabrück geht viral. Der Film zeigt, wie Trupps bei einem Sauna-Brand in Osnabrück von Durchzündungen getroffen werden.
Weit fahren mussten die Kameraden der Berufsfeuerwehr Iserlohn nach dem Alarm nicht. Direkt in ihrer Feuerwache stand eins ihrer Fahrzeuge in Flammen.
Auf dem Weg zu einem Brand auf einem Bauernhof verliert der Maschinist der Feuerwehr Hallwang in Österreich die Kontrolle über sein TLF 3000. Sieben Feuerwehrleute werden teils schwer verletzt.
Im Chaos durch das Glatteis wurden auch Feuerwehren in Unfälle verwickelt. Knapp einer Katastrophe entgingen dabei die Kameraden der Feuerwehr Oyten.
Ein Rettungswagen des DRK hat auf einer Einsatzfahrt in Lübeck einen 13 Jahre alten Jungen erfasst. Das Kind starb später in einer Klinik. Andere Jugendliche behinderten den Rettungseinsatz.
Blitzeis und Glätte führten zu zahlreichen Unfällen. Auf den Autobahnen kam es zu Massenkarambolagen. Feuerwehr und Rettungsdienst im Ausnahmezustand.
Bei einem Unfall mit einem Feuerwehrfahrzeug sind sechs Mitglieder der Feuerwehr Hatten schwer verletzt worden. Das Fahrzeug befand sich auf einer Übungsfahrt.
Die Feuerwehr Bad Oeynhausen ist in einen schweren Feuerwehr-Unfall verwickelt worden. Ein Pizzataxi krachte auf einer Einsatzfahrt in den Rüstwagen.
Nach dem tödlichen Atemschutzunfall in Marne ermittelt nun auch die Polizei. Getöteter Feuerwehrmann war seit 13 Jahren Atemschutzgeräteträger.