Start Eigenunfall

Eigenunfall

Der Eigenunfall ist oft eine Katastrophe für die Feuerwehr: Doch ein Unfall ist bei der Feuerwehr schnell passiert. Ein HLF stößt auf der Einsatzfahrt mit einem Pkw zusammen. An ein Kreuzung kommt es zum Crash mit der Drehleiter und einem Lkw. Ein Feuerwehrmann wird im Einsatz schwer verletzt. Ein Atemschutzunfall erschüttert die freiwillige Feuerwehr.

Doch wie konnte es zum Unglück kommen? Wer muss dafür sorgen, dass es nicht zum Feuerwehrunfall kommt? Hier versucht das Feuerwehrmagazin „Alles Feuerwehr“ Antworten zu den wichtigsten Fragen finden und zu geben, die ein Eigenunfall bei der Feuerwehr aufwerfen kann. Wie können künftige Unfälle mit Feuerwehrfahrzeugen verhindert werden? Wer ist verantwortlich? Wie kann man vermeiden, dass ein Feuerwehrmann im Einsatz stirbt?

Ein Schlauchplatzer hat bei einem Brandeinsatz in Werne zwei Feuerwehrleute verletzt. Die Kameraden standen auf einer Drehleiter.
Zwei Feuerwehrfahrzeuge stoßen bei einem Einsatz zusammen. Bei dem Unfall wird der Gruppenführer im Tanklöschfahrzeug eingeklemmt, als der Lkw auf den Rüstwagen kracht.
Bei einem Unfall mit einem Feuerwehrfahrzeug sind sechs Mitglieder der Feuerwehr Hatten schwer verletzt worden. Das Fahrzeug befand sich auf einer Übungsfahrt.
Blitzeis und Glätte führten zu zahlreichen Unfällen. Auf den Autobahnen kam es zu Massenkarambolagen. Feuerwehr und Rettungsdienst im Ausnahmezustand.
Die Feuerwehr Bad Oeynhausen ist in einen schweren Feuerwehr-Unfall verwickelt worden. Ein Pizzataxi krachte auf einer Einsatzfahrt in den Rüstwagen.
Ein Notarztwagen der Feuerwehr wird in einen Unfall mit einem Kleinwagen verwickelt. Fünf Menschen erleiden Verletzungen.
Gaffer bedroht Feuerwehrmann nach tödlichen Unfall mit TLF in Coburg: „Was willst du denn von mir? Ich hau dir eine aufs Maul!“
Tragisches Ende einer Jubiläums-Übung der Feuerwehr Halle (Saale). Ein Besucher der Veranstaltung wurde einem geplatzten Schlauch am Kopf getroffen.
Eine Drehleiter stößt mit einem Taxi zusammen, mehr als 250 Feuerwehrleute müssen zu 70 Einsätzen nach einem Unwetter ausrücken. Ausnahmezustand in München.