Ekeleinsatz in Ratingen: 18.000 Liter Gülle nach Unfall auf der Straße

0
18.000 Liter Gülle sind nach einem Unfall in Ratingen ausgelaufen. Die Feuerwehr musste die Mettmaner Straße mit Schläuchen reinigen. Foto: Feuerwehr Ratingen
18.000 Liter Gülle sind nach einem Unfall in Ratingen ausgelaufen. Die Feuerwehr musste die Mettmaner Straße mit Schläuchen reinigen. Foto: Feuerwehr Ratingen

Ratingen – Mit mehreren tausend Litern ausgelaufener Gülle wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Ratingen konfrontiert. Ein folgenschwerer Auffahrunfall hatte sich auf der Mettmanner Straße im Stadtteil Ratingen-Schwarzbach ereignet. Zwei Ackerschlepper kollidierten dabei. Die Armatur eines Güllewagens wurde bei der Kollision abgerissen. Sofort ergossen sich etwa 18.000 Liter Gülle aus dem beschädigten Anhänger auf die Mettmanner Straße und über die angrenzenden Grünflächen. Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt.

Gülle läuft in die Kanalisation

Als die alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr Ratingen an der Unfallstelle eintrafen, war der Großteil der Gülle schon in die Kanalisation gelaufen. Die mündet unmittelbar in den Schwarzbach. Aus diesem Grund wurden die Umweltbehörde des Kreises Mettmann und das Tiefbauamt der Stadt Ratingen hinzugezogen, um weitere Einsatzmaßnahmen gemeinsam mit der Feuerwehr abzustimmen. Durch die Feuerwehr wurde zunächst der Kanalauslauf in den Schwarzbach abgedichtet. Die verbleibende restliche Gülle wurde mit Schläuchen von der Straße gespült und mit einem Kanalsaugwagen der Stadt Ratingen aufgenommen. Dazu musste eine Wasserentnahme aus dem Schwarzbach vorgenommen werden.

Vollsperrung während des Einsatzes

Für die Dauer der Maßnahmen musste die Mettmanner Straße in beiden Fahrtrichtungen gesperrt werden.  Im Einsatz waren Kräfte der Berufsfeuerwehr und des Löschzuges Mitte der Feuerwehr Ratingen, des Umweltamtes des Kreises Mettmann, das Amt für kommunale Dienste und das Tiefbauamt der Stadt Ratingen sowie Mitarbeiter des Landesbetriebes Straßen NRW.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT