Feuerwehr Halle: Polizei ermittelt nach Unfall bei Übung

Der Unfall bei einer Übung der Feuerwehr Halle beschäftigt nun auch die Polizei. Wurde der Zuschauer bei Jubiläum in Diemitz fahrlässig schwer verletzt?

0
Bei einer Übung der Feuerwehr Halle Saale) ist ein Besucher einer Jubiläumsfeier schwer verletzt wo
Bei einer Übung der Feuerwehr Halle Saale) ist ein Besucher einer Jubiläumsfeier schwer verletzt worden. Foto: Privat

Halle – Die Polizei in Halle (Saale) ermittelt gegen die Feuerwehr Halle. Die Untersuchungen stehen laut dem Internetmagazin dubisthalle.de im Zusammenhang mit einem Feuerwehrunfall, der sich am Samstag, 8. Oktober, bei der Ortsfeuerwehr Halle-Diemitz ereignet hat. Bei einer Übung platzte ein Schlauch, die Leitung traf einen Zuschauer. Der Man wurde schwer verletzt und in eine Klinik eingeliefert. Dort liegt er laut dem Magazin noch immer auf der Intensivstation.

Vorschriften missachtet?

Zunächst war die Polizei offenbar nicht hinzugezogen worden. Nun haben die Beamten kraft Amtes die Ermittlungen aufgenommen. Auch die Gewerbeaufsicht sei aktiv geworden, berichtet dubisthalle.de online. Die Polizei will zunächst klären, ob es sich bei dem Unfall um fahrlässige Körperverletzung handelt. Oder auch nicht. Ermittelt wird, ob bei der Vorbereitung und Durchführung der Übung durch die Verantwortlichen der Feuerwehr Halle gegen Vorschriften verstoßen wurde und ob die Absicherung ausreichend war. Die unter Druck stehenden Schläuche waren laut dubisthalle.de zwischen Eingang und Festzelt verlegt. Die Zuschauer des 110. Jubiläums der Feuerwehr Halle-Diemitz  mussten an der Leitung vorbeilaufen, um das Festgelände zu betreten oder zu verlassen.

Feuerwehr Halle wollte Rettung demonstrieren

Laut dem Portal fand die Übung der Feuerwehr Halle anlässlich des 110. Jubiläums der Ortsfeuerwehr Halle-Diemitz statt. Deren Gäste der Ortsfeuerwehr Halle-Ammendorf hatten die Übung auf dem Gelände einer Schule vorbereitet. Sie wollten zeigen, wie Personen aus einem brennenden Haus mit einer Drehleiter gerettet werden. Zudem sollte ein korrekter Löschangriff präsentiert werden.

Zwei B-Schläuche geplatzt

Nach Abschluss der Übung platzte zunächst ein Schlauch. Darauf wurde laut dubisthalle.de der Druck von den Leitungen genommen. Doch eine Minute später riss ein zweiter B-Schlauch direkt an der Kupplung. Die Erstversorgung des verletzten Besuchers übernahmen die Feuerwehrleute zunächst selbst, übergaben den Mann dann dem Rettungsdienst.

Stadt Halle (Saale) stellt Schläuche der Feuerwehr sicher

Dem Internetportal zufolge hat die Stadtverwaltung in Halle (Saale) inzwischen die betroffenen Schläuche sicherstellen lassen. Eine Materialprüfung soll klären, warum die Leitungen platzten. Intern wolle man parallel zu den Ermittlungen der Polizei auch klären, warum die Beamten nach dem Vorfall nicht mit zum Unfallort alarmiert wurden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here