Feuerwehr Halle: Zuschauer bei Übung schwer verletzt

Tragisches Ende einer Jubiläums-Übung der Feuerwehr Halle (Saale). Ein Besucher der Veranstaltung wurde einem geplatzten Schlauch am Kopf getroffen.

0
Bei einer Übung der Feuerwehr Halle Saale) ist ein Besucher einer Jubiläumsfeier schwer verletzt wo
Bei einer Übung der Feuerwehr Halle Saale) ist ein Besucher einer Jubiläumsfeier schwer verletzt worden. Foto: Privat

Halle (Saale) – Bei einer Schauübung der Feuerwehr Halle (Saale) ist am Samstag ein Besucher einer Jubiläumsfeier im Stadtteil Halle-Diemitz schwer verletzt worden. Wie das Internetportal dubisthalle.de berichtet, platzte nach Abschluss der Übung ein B-Schlauch. Die abgerissene Leitung erfasste laut dem Internetportal einen Besucher. Der wurde gegen ein Einsatzfahrzeug geschleudert und erlitt Kopfverletzungen. Er musste in eine Klinik eingeliefert werden. Zum genauen Gesundheitszustand gab es zunächst keine weiteren Angaben.

Rettung über Drehleiter sollte gezeigt werden

Laut dem Portal fand die Übung der Feuerwehr Halle anlässlich des 110. Jubiläums der Ortsfeuerwehr Halle-Diemitz statt. Deren Gäste der Ortsfeuerwehr Halle-Ammendorf hatten die Übung auf dem Gelände einer Schule vorbereitet. Sie wollten zeigen, wie Personen aus einem brennenden Haus mit einer Drehleiter gerettet werden. Zudem sollte ein korrekter Löschangriff präsentiert werden.

Feuerwehr Halle prüft Umstände des Unfalls

Nach Abschluss der Übung platzte zunächst ein Schlauch. Darauf wurde laut dubisthalle.de der Druck von den Leitungen genommen. Doch eine Minute später riss ein zweiter B-Schlauch direkt an der Kupplung. Die Erstversorgung des verletzten Besuchers übernahmen die Feuerwehrleute zunächst selbst, übergaben den Mann dann dem Rettungsdienst. Warum nach dem ersten Schlauchplatzer trotz des Übungsendes erneut Druck auf die Leitungen gegeben wurde, das soll nun geklärt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here