Feuerwehr Ratingen: Neues Einsatzfahrzeug vom Förderverein

Lange hat der Förderverein der Feuerwehr Ratingen gespart und Rücklagen gebildet. Jetzt konnte das neue MTF gekauft und in Dienst gestellt werden.

0
Sie haben das neue MTF der Feuerwehr Ratingen ausgebaut: Die Ausbauer (v.l.n.r.) Roland Dauß, Maher Al Masri und Abteilungsleiter Erik Heumann. Foto: Feuerwehr Ratingen
Sie haben das neue MTF der Feuerwehr Ratingen ausgebaut: Die Ausbauer (v.l.n.r.) Roland Dauß, Maher Al Masri und Abteilungsleiter Erik Heumann. Foto: Feuerwehr Ratingen

Ratingen – Beim Kauf und der Finanzierung von Einsatzfahrzeugen für die Feuerwehr spielen Fördervereine eine immer größere Rolle. Auch bei der Feuerwehr Ratingen ist das so. Dort stellte der Förderverein der Feuerwehr Ratingen nun seine erneut große Leistungsfähigkeit unter Beweis und übergab  ein neues Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) an die Wehr.

Für das Fahrzeug hatte der Förderverein der Feuerwehr Ratingen über mehrere Jahre Rücklagen gebildet, so dass der 8-Sitzer in diesem Jahr beschafft werden konnte. Durch Eigenleistung der Abteilung Technik der Feuerwehr konnte das Fahrzeug für die Belange der Feuerwehr ausgebaut werden. Roland Dauß und Maher al Masri bauten nicht nur eine Funkanlage und eine Lautsprecheranlage in das Fahrzeug ein. Sie integrierten auch mit handwerklichen Geschick eine verdeckte Sondersignalanlage.

Auch für Einsätze der Feuerwehr Ratingen nutzbar

So ist es möglich, dass das Fahrzeug nicht nur für logistische Aufgaben, wie zum Beispiel Fahrten zu Lehrgängen und Ausbildungsveranstaltungen, von Berufsfeuerwehr Ratinge und Freiwilliger Feuerwehr Ratingen genutzt werden kann. Es ist auch im Einsatz eine sinnvolle Ergänzung. Eingesetzt werden kann es etwa zur Warnung der Bevölkerung.

Der Abteilungsleiter Technik, Brandamtsrat Erik Heumann, zeigte sich begeistert vom hochwertigen Ausbau und der gelebten Integration: „Die Tatsache, dass Maher al Masri, der als Flüchtling derzeit bei der Feuerwehr den Bundesfreiwilligendienst absolviert und Hauptbrandmeister Roland Dauß ein so tolles gemeinsames Arbeitsergebnis erzielt haben, macht mich stolz und freut mich ganz besonders!“

Neben dem Vorsitzenden freuen sich auch stellvertretende Vorsitzender Manfred Dörr und Schriftführer Ulrich Herbrand vom Förderverein über die gelungene Investition, die das Vorgängerfahrzeug jetzt ablöst. Auffällig ist auch das für den Förderverein typische Design des Fahrzeugs, das so beispielsweise auch auf dem Anhänger für Ausbildung zu finden ist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here