Feuerwehr Weidmes muss Brand in eigenem Feuerwehrhaus löschen

Der Brand bei der Feuerwehr Weidmes verursachte einen geschätzten Schaden von rund 150.000 Euro.

0
Der Brand bei der Feuerwehr Weidmes verursachte einen geschätzten Schaden von rund 150.000 Euro. Das Fahrzeug und die Ausrüstung blieb verschont. Foto: Stephan Fricke
Der Brand bei der Feuerwehr Weidmes verursachte einen geschätzten Schaden von rund 150.000 Euro. Foto: Stephan Fricke

Weidmes – Wieder hat es in einem Feuerwehrhaus gebrannt. Jetzt traf es das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Weidmes in Bayern. Dort brach ein Feuer am Morgen des 1. Mai im Schulungsraum des Gerätehauses der Feuerwehr Weidmes im oberfränkischen Landkreis Kulmbach aus. Bei den Löscharbeiten wurde ein Feuerwehrmann durch einen Schlauchplatzer verletzt.

Warum brannte es bei der Feuerwehr Weidmes?

Der Brand im Feuerwehrhaus in Weidmes brach laut Polizei aus noch ungeklärter Ursache gegen 6 Uhr aus. Das Feuer im Gerätehaus zerstörte den Schulungsraum komplett. Die angrenzende Fahrzeughalle wurde beschädigt. Der Brand bei der Feuerwehr Weidmes verursachte einen geschätzten Schaden von rund 150.000 Euro. Das Fahrzeug und die Ausrüstung blieb verschont.

Darum war keine Rettung möglich

Eine reelle Chance, den Anbei mit dem Schulungsraum des Gerätehauses in Weidmes retten zu können, hatten die ersten Einsatzkräfte offenbar kaum noch. Zu diesem Zeitpunkt war nämlich das Feuer schon durch das Dach gebrannt. Flammen schlugen  aus dem Dachstuhl hervor. Weil die Fahrzeughalle noch nicht direkt betroffen war, konnten die Kameraden der Feuerwehr Weidmes noch vor dem Eintreffen der Unterstützung aus benachbarten Orten mit eigenen Löscharbeiten beginnen. Im Einsatz waren die Feuerwehren Weidmes, Helmbrechts, die Feuerwehren aus den benachbarten Orten Grafengehaig, Marktleugast, Guttenberg, Maierhof, Triebenreuth, die Polizei und der Rettungsdienst sowie zusätzliche Führungskräfte der Feuerwehr.

Grillfest in Weidmes muss ausfallen

Ein für den Nachmittag geplantes Grillfest, das in dem Ort bereits Tradition hat und von der Feuerwehr am nun durch den Brand schwer beschädigten Gerätehaus ausgerichtet wird, musste von den völlig geschockten Einsatzkräften abgesagt werden.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT