Messe Florian 2016: Drei Tage Feuerwehrmesse in Dresden

Nach der Interschutz 2015 In diesem Jahr gibt es in Deutschland nur eine Feuerwehrmesse. Die Florian 2016 beginnt in Dresden am 6. Oktober.

0
Die Feuerwehr Dresden bei einer Vorführung auf der Messe Florian 2014: Gezeigt wurde eine aufwändige Technische Hilfeleistung. Foto: creatyp
Die Feuerwehr Dresden bei einer Vorführung auf der Messe Florian 2014: Gezeigt wurde eine aufwändige Technische Hilfeleistung. Foto: creatyp

Dresden – Am 6. Oktober startet mit der Messe Florian 2016, Deutschlands einzige Feuerwehrmesse des Jahres. Drei Tage wird Dresden vom 6. Oktober bis 8. Oktober zu Deutschlands Hauptstadt für Feuerwehr und Rettungsdienste. Die Marktführer, renommierte Firmen und Marken sind vertreten und zeigen die neueste Feuerwehrtechnik und Rettungstechnik. Unter anderem werden moderne Fahrzeuge und Ausstattungen, Schutzbekleidung, Löschsysteme, Kommunikationslösungen und Hochwasserschutzsysteme gezeigt. Wegen der großen Nachfrage wird dabei in diesem Jahr eine zusätzliche Halle geöffnet. Die Aussteller präsentieren sich auf mehr als 12.000 Quadratmetern. Im Verbund mit dem Rettungsdienstforum aescutec thematisiert die Florian 2016 die Zusammenarbeit aller Rettungskräfte bei Katastrophen, Großveranstaltungen, Massenunfällen und Havarien.

Fachtagung Atemschutz erstmals auf der Florian

Neben den Ausstellerpräsentationen bietet die Messe ein umfangreiches Vortragsprogramm zur Fort- und Weiterbildung für alle Angehörigen von Feuerwehr, Technischem Hilfswerk (THW) und Rettungsdienst. Aber auch Kommunen werden Angebote gemacht. Am 6. Oktober findet begleitend zur Messe die 19. Fachtagung Atemschutz statt. Die wird organisiert von der Landesfeuerwehrschule Sachsen. Thema: aktuelle Unfälle, Entwicklungen und Tendenzen im Atemschutz und im Körperschutz. Moderiert von Wolfgang Gabler beschäftigen sich die Fachvorträge unter anderem mit den Fragen „Wieviel PSA verträgt der Mensch?“ und „5.500 PSI Technologie – brauchen wir diese Druckstufe?“. Zudem werden die neuen Richtlinien des vfdb zur persönlichen Schutzausrüstung sowie Gefahren von MRSA-Keimen für Einsatzkräfte thematisiert. Sachsens Landesbranddirektor René Kraus informiert zur Realbrandausbildung.

Hochwassertagung mit Beiträgen des DWD

Mit der 20. Fachtagung „Kommunale Wasserwehren“ am 7. Oktober wird die Fortbildungsreihe zum Thema Hochwasserschutz durch die Akademie der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt im Rahmen der Florian fortgeführt. Die Brisanz des Themas zeigt sich vor dem Hintergrund aktueller Ereignisse wie den Unwettern und Hochwassern des Frühsommers 2016. Neben den aktuellen Entwicklungen und künftigen Herausforderungen im Hochwasserschutz wird es vor allem darum gehen, welche Möglichkeiten die Bundeswehr zur Unterstützung bei Hochwasserereignissen hat. Aber auch, wie Maßnahmen zur Selbsthilfe gefördert werden können. Oft sind bei der Bewältigung von Hochwasserereignissen die genaue Vorhersage der Niederschläge und deren Auswirkungen entscheidend. Im Rahmen der Veranstaltung sind daher auch Beiträge des Deutschen Wetterdienstes (DWD) eingeplant.

Sächsische Feuerwehr-App in neuer Version

Zur diesjährigen FLORIAN beteiligt sich erneut das Sächsische Staatsministerium des Innern, das die erweiterte Variante der Feuerwehr-App „FwA 16/1“ präsentiert. Die App war 2014 erstmals auf der Messe vorgestellt worden. Die von der TU Bergakademie Freiberg entwickelte App ist auf dem Gebiet des Brand- und Katastrophenschutzes deutschlandweit einzigartig. Mit der Software können  das Hydrantennetz am Einsatzort digital abgerufen, Warntafeln per Scan ausgewertet, Rettungskarten von Autos heruntergeladen und die Atemschutzgeräte der Einsatzkräfte überwacht werden. Aktuell wird zudem die Datenblattabfrage beim Kraftfahrtbundesamt über das Kennzeichen realisiert.

Als Gastgeber ist auch die Feuerwehr Dresden auf der Florian 2016 vertreten. Der Schwerpunkt des Standes wird dabei auf der Nachwuchsgewinnung für die freiwilligen Feuerwehren liegen. Interessierte junge Leute können auf einem Testparcours einzelne Übungen aus den Einstellungstests für Berufsfeuerwehr Dresden absolvieren. Während der gesamten Fachmesse wird vom Stadtfeuerwehrverband Dresden die dritte Ausstellung der Dresdener Feuerwehrfahnen, Feuerwehrstandarten und Feuerwehrwimpel präsentiert.

Der Messe-Veranstalter ORTEC setzt auf anhaltenden Besucherboom in Dresden: Die Florian 2014 in Dresden hatten mehr 10.000 nationale und internationale Besucher. In Dresden findee ein Brückenschlag nach Osteuropa statt, in unmittelbarer Nähe zu den polnischen und tschechischen Nachbarn setzt die Florian 2016 Impulse über die Grenzen hinweg. Die Konkurrenzmesse Interschutz findet erst wieder vom 15. bis 20. Juni 2020 in Hannover statt.

Die Feuerwehrmesse läuft vom 6. Oktober bis 8. Oktober in der Messe Dresden und ist Donnerstag bis Samstag von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Das Messe-Ticket kostet 8 Euro, ermäßigt 5 Euro. Am Samstag, zum „Tag des Helfers“, erhalten alle Ehrenamtlichen in Dienstkleidung einen ermäßigten Eintritt von 3 Euro. Mehr Informationen zur Messe unter www.messe-florian.de oder www.facebook.com/feuerwehrmesseflorian

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT